b.i.o. Roadshow Tour 2017

Eine Idee wird geboren

Auf der Feier zum 40jährigen Jubiläum der b.i.o. BRANDSCHUTZ GmbH entstand die Idee zu diesem außergewöhnlichen Projekt. Der Höhepunkt des Festes, die beiden Brandversuche, hat die Gäste so beeindruckt, dass zahlreiche Anfragen eingingen, ob der Brandversuch auch beim Kunden vor Ort vorgeführt werden kann. Den Gedanken haben die b.i.o.-Mitarbeiter gleich aufgegriffen und ein Konzept ausgearbeitet, um in Zukunft genau diesen Service zu bieten. Ergebnis ist der neue Event-Anhänger, bepackt mit allem, was für die Realbrandversuche notwendig ist, vom Versuchsaufbau bis zum Informationsmaterial. Jetzt rollt der Anhänger durch Deutschland. In leuchtendem Blau strahlt er mit dem Frühlingshimmel um die Wette.

 

Alles dabei

Der Anhänger steht den Kunden auf Anfrage für Schulungen und Brandschutztage zur Verfügung. Ein Mitarbeiter der b.i.o. BRANDSCHUTZ GmbH begleitet ihn, führt die Brandversuche durch und beantwortet alle Fragen. Reichhaltiges Informationsmaterial, Broschüren und Flyer, gibt Auskunft über das gesamte Portfolio der b.i.o. BRANDSCHUTZ GmbH und ergänzt die persönliche Beratung. So kann alles noch einmal in Ruhe nachgelesen werden.

Der Realbrandversuch

Herzstück des Event-Anhängers sind die beiden Brandwände für die Brandversuche. An ihnen wird demonstriert, welche verhängnisvollen Folgen eine falsche Nachbelegung oder fehlerhafte Einbauten im Brandfall haben.
An einer Wand wird die Notwendigkeit eines geeigneten Kabelschutzes gezeigt. Schnell ist bei Nachbelegungen oder zügig durchgeführten Arbeiten ein Fehler gemacht. Ein neues Kabel, das zwar korrekt verlegt wurde, aber ohne Brandschutzbeschichtung blieb; eine Kabelbandage, die nach Abschluss der Arbeiten nicht richtig geschlossen wurde - und schon ist es passiert.
An drei Steigetrassen mit Kabelbelegung wird eindrucksvoll demonstriert, wie sich diese Fehler auswirken. Die Kabelbelegungen sind einmal ohne jeden Schutz, einmal mit der Beschichtung PYRO-SAFE KS 1 versehen und die dritte mit der Kabelbandage PYRO-SAFE DG-CR 0.7 umwickelt. Diese werden dann gleichzeitig beflammt. Während die ungeschützten Kabel sofort in Flammen stehen und vollständig abbrennen, hat das Feuer bei den mit b.i.o.-Produkten geschützten Kabeln keine Chance.

 

Die zweite Brandwand inszeniert die Wirkung der Abschottungen. Auch hier sind unsaubere Arbeiten fatal. Bleibt eine Lücke zur anderen Seite der Abschottung bestehen, ist das der Punkt, an dem es zum Feuerüberschlag kommt. An verschiedenen Systemen wird gezeigt, was bei falsch ausgeführten Abschottungen geschieht und wie die korrekt gearbeiteten funktionieren. Die Abschottungssysteme werden genau wie die Kabeltrasse parallel beflammt und demonstrieren eindrucksvoll ihre Wirkungsweise.
Unter anderem kommt hier das PYRO-SAFE Flammotect/Sibralit COMBI 90 zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um ein Abschottungssystem, das sowohl für Kabel als auch für Rohre geeignet ist und es kann für beide Einsatzbereiche kombiniert verwendet werden. Die Abschottung eignet sich für Massivwände, leichte Trennwände und Decken. Sie ist dicht gegen Feuer und Rauchgase, raumabschließend und spritzwasserbeständig. Auch Nachinstallationen sind hier problemlos möglich.
Bei den Brandversuchen können auch spezielle Kundenwünsche berücksichtigt und individuelle Lösungen vorgestellt werden. Der Mitarbeiter der b.i.o. BRANDSCHUTZ GmbH steht von der Versuchsanordnung bis zum Resultat mit Erklärungen und für sämtliche Fragen zur Verfügung. Die Kunden können die Brandwände auch selbst untersuchen und sich von der Wirkungsweise überzeugen.

On Tour

Das Interesse am „Realbrandversuch on Tour“ ist sehr groß. Schon jetzt gibt es achtzehn Anfragen, unter anderem aus München, Düsseldorf, Frankfurt und Hamburg. Der Anhänger wird also deutschlandweit unterwegs sein.

Machen auch Sie die Fortbildung für ihre Kollegen zu einem beeindruckenden Erlebnis. Anfragen senden Sie bitte an folgende E-Mail Adresse: roadshow@bio-brandschutz.de