Zur Startseite

PYRO-SAFE CT ML

Ausführungsvariante „Systembodenabschottung“

Systeminfo

PYRO-SAFE CT ML "Mauseloch"

  • Einbau in klassifizierte Bauteile, auch unter Brandschutztüren und leichten Trennwänden
  • Keine Anforderung an die Feuerwiderstandsdauer des Systembodens. 
  • Bodenplatten müssen lediglich nichtbrennbar sein.
  • Einseitiger Einbau möglich
  • Für die Abschottung von Kabeln, Kabelbündeln, Elektroinstallationsrohren (EIR) und weiteren Leitungen
  • 100%ige Belegung der Halbschale möglich
  • Gruppenanordnungen im Nullabstand
  • Erforderliche Höhe unter dem Systemboden 8 cm bis 15 cm
  • allgemeine bauaufsichtliche Zulassung beantragt (bis S 90 gemäß DIN 4102-9)
  • Europäisch technische Bewertung (ETB) beantragt (bis EI 120 gemäß DIN EN 13501-2)

Aufbau

Das PYRO-SAFE CT ML besteht aus einer 3,2 mm dicken, 200 mm langen Kunststoffhalbschale aus PVC-U. Innendurchmesser 107 mm, Außendurchmesser ~ 116,4 mm.

Innenseitig ist vollflächig intumeszierendes Brandschutzgewebe PYRO-SAFE DG-CR SK mit einer einseitigen Verlängerung um ca. 120 mm (Bodenlasche) eingeklebt.

Der Verschluss erfolgt einseitig durch einen 40 mm dicken Weichschaum-Stopfen und einer abschließenden Versiegelung mit PYRO-SAFE FLAMMOTECT-A.

Aufbau des PYRO-SAFE CT ML

System - Einbauvarianten

Einbau in Massivwände und leichte Trennwände (LTW) möglich.

PYRO-SAFE CT Einbausituation in leichter Trennwand (LTW)PYRO-SAFE CT ML Einbausituation in Massivwand mit WeichschottPYRO-SAFE CT ML Einbausituation in Massivwand